Dr. med. Osman Tezayak

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Ärztlicher Psychotherapeut (VT), Systemischer Familientherapeut. Er ist tätig als Oberarzt bei mbF EPD Kreuzlingen, Psychiatrische Dienste Thurgau (CH).

 

Dr. Rebekka Ehret, Ethnologin

Nach dem Ethnologiestudium ab 1992 zahlreiche Lehraufträge im In- und Ausland.
Tätigkeit in zahlreichen nationalen und internationalen Fachkommissionen

Seit 2008 Dozentin und Projektleiterin im Kompetenzzentrum Migration und Entwicklungszusammenarbeit an der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit und Lehrbeauftragte am Institut für Soziologie, Universität Basel (NDS Conflict Analysis and Management für den ethnologischen Bereich Interkulturelle Konflikte).
Studienleiterin für den Masterstudiengang „Managing Diversity“
Beraterin (Consultant) im Bereich Umgang mit Vielfalt und Chancengleichheit

 

Diplom-Psychologin Monika Schröder

Psychologische Leiterin der Ambulanz für transkulturelle Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und Integrationsbeauftragte des LVR-Klinikums Düsseldorf, Kliniken der Heinrich-Heine-Universität.
Stellvertretende Leiterin des Kompetenzzentrums Migration des LVR-Klinikverbunds. Systemische Therapeutin, Traumatherapeutin, Diversity-Trainerin, Gutachterin für asyl- und aufenthaltsrechtliche Fragestellungen.

 

Marina-Chernivsky-links

Dipl. Psych. Marina Chernivsky

Sie studierte in Israel und Berlin Psychologie, Verhaltenswissenschaften und Verhaltenstherapie und arbeitet langjährig in den Bereichen der Antidiskriminierung und Antisemitismusprävention und ist Lehrbeauftragte und Bildungstrainerin. Seit 2007 leitet sie das von ihr entwickelte Bildungsprojekt »Perspektivwechsel Plus« und seit 2015 das neugegründete »Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment« der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST). Seit 2015  Mitglied im Zweiten Unabhängigen Expertenkreis Antisemitismus des Deutschen Bundestages. Mitherausgeberin der Zeitschrift „Jalta – Positionen zur jüdischen Gegenwart“.

 

Beneke

Hans-Heinrich Benecke

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie in der Klinikgruppe Dr. Guth, Hamburg.
Er ist leitender Arzt der psychiatrischen und psychotherapeutischen Tagesklinik und Institutsambulanz Mümmelmannsberg mit dem Auftrag der Versorgung psychisch Kranker mit Migrationshintergrund. Vorstandsmitglied im Anker Celle, Verein für psychosoziale Arbeit e.V.
Weiterer Tätigkeitsschwerpunkt ist neben der tiefenpsychologischen Psychotherapie und der psychoanalytisch- interaktionellen Gruppenherapie die begonnene Ausbildung in übertragungsfokussierter Psychotherapie am  TFP- Institut Nord, Hamburg.

 

Ghaderi

Prof. Dr. Cinur Ghaderi 

Prof. Dr. Cinur Ghaderi (geb. 1970 in Kurdistan/Irak) lehrt Psychologie im Fachbereich Soziale Arbeit an der EFH Bochum. Zuvor war sie im Psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge in Düsseldorf tätig. Als psychologische Psychotherapeutin und promovierte Soziologin liegen ihre Schwerpunkte in den Bereichen der transkulturellen Psychotherapie, der Psychotraumatologie, Identität, Migration und psychische Gesundheit, Gender und Diversity.

 

Ibrahim Özkan

Dr. disc. pol. Ibrahim Özkan

Er ist Diplom-Psychologe und psychologischer Psychotherapeut in der Institutsambulanz des Asklepios Fachklinikums Göttingen und arbeitet dort als Leitender Psychologe des Schwerpunktes Kulturen, Migration und psychische Krankheit.
An der Georg-August-Universität Göttingen ist er Mitarbeiter der Soziologischen Fakultät und hat einen Lehrauftrag an der Philosophischen Fakultät (Zentrum für Schlüsselkompetenzen). Ibrahim Özkan hat 2011 in Politikwissenschaft promoviert.