DTPPP e.V. – PREIS 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit schreibt der Dachverband für Transkulturelle Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum (DTPPP  e.V. ) einen Gesundheitspreis aus. Der Preis geht an Personen oder Einrichtungen aus Deutschland, Schweiz und Österreich  für ein besonderes Engagement zur Verbesserung  der psychischen bzw. der psychosomatischen Gesundheit von Menschen mit Zuwanderungs- und/oder Fluchtgeschichte.

Die Ausschreibung richtet sich insbesondere  an Personen oder Einrichtungen, welche die  Versorgungs- und Wissenschaftsgrenzen zwischen den Disziplinen  Psychologie, Psychotherapie, Ethnologie, Soziologie und Medizin  kreativ überschreiten und produktive praxisorientierte Synthesen zwischen den bislang voneinander isolierten Wissensgebieten schaffen.

Ausgezeichnet werden Leistungen in der  Krankenbehandlung.

Nominierungen werden am 20.-22. September 2018 in Rahmen des 12. DTPPP-Kongresses  stattfinden.  Die Bewerbungsfrist endet am 30.06.2018.

Die Anträge  sind per Mail unter sekretariat@dtppp.com  einzureichen.

Der Antrag darf nicht mehr als 5 Seiten, Schriftgröße 12, Zeilenabstand einfach beinhalten.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mit freundlichen Grüßen

für den Vorstand
Dr.med. (YU) M.san. Ljiljana Joksimovic
1. Vorsitzende

 

Projektförderung

Förderrichtlinien

Folgende Antragsteller sind 2013/14 aus den Projekt-Eingängen mit Unterstützung zweier unabhängiger wissenschaftlicher Berater zur Förderung mit einem Betrag von insgesamt 4 600 Euro ausgewählt worden ( in alphabetischer Reihenfolge ):

1. Geier, Christina – Thema: Welche Faktoren sind bedeutsam für psychisch kranke Menschen mit Migrationshintergrund bei der Inanspruchnahme von gemeindepsychiatrischen Hilfen?
2. Ries, Zivile – Thema: Kultursensitivität in den Gesundheitsmaterialien für Menschen mit Migrationshintergrund
3. TAPS (Transkulturell Arbeiten in Psycho-Sozialen Berufen) – Thema: Ressourcenorientiertes Training zur Förderung transkultureller Kompetenzen für Mitarbeitende einer psychosozialen Beratungsstelle
4. Wutti, Daniel – Thema: Trauma, Kultur und Geschichte in Kärnten/Koroska